AGB2016-11-28T00:20:10+00:00

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltung

Die AGB gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen Vermieter und Mieter. Geltend ist die Fassung, welche zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses Gültigkeit besaß.

Hiervon abweichende Bedingungen des Mieters gelten nur, so fern sie schriftlich und vom Vermieter anerkannt wurden.

Mietgegenstand

Der Mietgegenstand dieses Vertrags ist die vom Vermieter vermietete Motto-Fotobox samt gebuchten Zubehör.

Abschluss des Vertrages

Nach Erhalt einer Anfrage durch den Mieter, unterbreitet der Vermieter ein Angebot für den Abschluss eines Mietvertrages. Der Mietvertrag kommt durch Zugang einer Auftragsbestätigung durch den Vermieter zustande. Für Umfang, Ort, Zeit und Ausführung der zu erbringenden Leistung ist ausschließlich die Auftragsbestätigung maßgebend.

Nebenabreden, gleich welcher Art der Übermittlung (mündlich, telefonisch, elektronisch, etc.) bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Vermieter.

Preise

All unsere genannten Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Preise beziehen sich auf den im Vertrag festgelegten Mietzeitraum. Im  Preise enthalten ist neben der Miete unserer Motto Fotobox, die Anfahrt, der Aufbau und das entsprechende Zubehör, entsprechend des gebuchten Paket.

Mietdauer & Rückgabe

Beginn der Mietzeit ist die Anlieferung der Moto Fotobox beim Mieter. Die Abholung erfolgt nach Vereinbarung.  Sollte die Abholung der Motto Fotobox zum vereinbarten Zeitpunkt aus vom Mieter zu vertretenden Gründen nicht möglich, verpflichtet sich der Mieter, dem Vermieter den hieraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Beispielsweise der entgangen Gewinn bei unmöglicher Weitervermietung der Motto Fotobox.

Zahlung

Der vereinbarte Betrag für die Motto Fotobox ist nach Zugang der Rechnung zu begleichen. Dieses kann je nach Absprachen im Mietvertrag, per Überweisung, bar am Veranstaltungstag oder per Rechnung sein. Im Falle von Zahlungsverzug kann der Vermieter von Mieter Verzugszinsen in Höhe des jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinssatzes verlangen. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens bleibt dem Vermieter unbenommen. Eine Aufrechnung gegen Ansprüche des Vermieters ist nur mit rechtskräftig festgestellten oder vom Vermieter anerkannten Gegenansprüchen möglich. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur wegen Gegenansprüchen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen, ausgeübt werden.

Widerrufsrecht & Stornierung

Wurde der Mietvertrag online abgeschlossen, kann der Mieter den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen

Der Widerruf muss in textlicher Form (Brief, E-Mail) erfolgen. Spätestens 14 Tage vor dem Buchungstermin erlischt das Widerrufsrecht. Diese Frist beginnt nach Erhalt der Belehrung in Textform, jedoch nicht bevor dem Mieter der schriftliche Vertrag vorliegt und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten des Vermieters gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Die rechtzeitige Absendung des Widerrufs genügt zur Wahrung der Widerrufsfrist.

Ein Widerruf ist zu richten an:

webnstyle UG (haftungsbeschränkt)
Im Rapsfeld 8
21493 Schwarzenbek
E-Mail: mail@motto-fotobox.de

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen binnen 14 Tagen zurückzugewähren. Können die empfangenen Leistung sowie Nutzungen nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt beziehungsweise herausgegeben werden, hat der Mieter ggf. Wertersatz zu leisten.

Dem Mieter wird über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus ein vertragliches Rücktrittsrecht nach folgender Maßgabe eingeräumt:

Kündigt der Mieter einen bereits geschlossenen Mietvertrag vor Beginn des Mietzeitraums, wird eine Stornogebühr für entstandene Kosten und/oder Mietausfall berechnet.

 

Stornogebühren

bis 8 Wochen vor Veranstaltung: kostenfrei
bis 4 Wochen vor Veranstaltung: 25% des Mietpreises
bis 2 Wochen vor Veranstaltung: 50% des Mietpreises
bis 1 Woche vor Veranstaltung: 70% des Mietpreises
am Veranstaltungstag: 90% des Mietpreises

Der Vermieter kann die Bestellung des Mieters jederzeit stornieren. Im Falle einer Stornierung seitens des Vermieters ist der entrichtete Mietpreis vollständig zu erstatten.

 

Haftung

Während des Mietzeitraums trägt der Mieter die Verantwortung für die Motto Fotobox und das dazugehörige Zubehör von der Anlieferung bis zur Rückgabe und haftet für alle von ihm zu vertretenden Verluste und/oder Schäden, die während dieser Zeit entstehen. Wird die Motto Fotobox, Bestandteile hiervon oder gemietetes Zubehör gestohlen bzw. gehen die Mietobjekte verloren, haftet der Mieter für die Wiederbeschaffung des jeweiligen Mietgegenstandes. Grundlage für die Bemessung des Wertes ist der Zeitwert des jeweiligen Mietgegenstandes. Der Mieter haftet mit der gleichen Maßgabe auch für Beschädigungen der Mietgegenstände durch seine Veranstaltungsteilnehmer.

Der Mieter hat die Mietgegenstände sorgsam zu behandeln und ist verpflichtet, dem Vermieter technische Störungen unverzüglich mitzuteilen. Reparaturen dürfen ausschließlich vom Vermieter durchgeführt werden.

Tritt bei der Motto Fotobox ein Defekt auf, so übernimmt der Vermieter keinerlei  eventueller Schadensersatzansprüche.

Urheberrecht, Nutzungsrechte, Zuverfügungstellung des Bildmaterials, Datenschutz

Das Urheberrecht entsteht in der Person des Erstellers einer Fotografie (des Bildmaterials). Der Mieter muss sich bei diesem um die Befugnis bemühen, das Bildmaterial verwenden zu dürfen. Das umfasst die Befugnis zur Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung und Veränderung bzw. Bearbeitung des Bildmaterials. Ansprüche oder Rechte betreffend das Bildmaterial seitens des Vermieters bestehen nicht.

Die Einholung der erforderlichen weiteren Rechte, etwa im Hinblick auf das Recht am eigenen Bild der auf dem Bildmaterial abgebildeten Personen, obliegt dem Mieter. Der Vermieter haftet nicht für die Verletzung von Bildnis- oder sonstigen Rechten Dritter und übernimmt auch keine Haftung für das während der Mietdauer entstandene Bildmaterial.

Dem Mieter wird das entstandene Bildmaterial über einen bereitgestellten Link zur Verfügung gestellt. Sobald die Daten abgerufen sind, ist der Vermieter nicht Verpflichtet das Material weiterhin vorzuhalten.

Eine Weitergabe des bereitgestellten Links an beispielsweise Veranstaltungsteilnehmer ist untersagt.